RCEP: Nehmen Sie die Herausforderung an.

China nutzt das Vakuum, das die USA im asiatisch-pazifischen Raum hinterlassen haben! Unbeeinflusst von der Auseinandersetzung mit den USA gelingt dem Reich der Mitte unter ihrem Präsidenten Xi Jingping der Abschluss eines der größten Freihandelsverträge der Welt. 15 Staaten, von Australien über China, Japan und Südkorea bis Vietnam, haben sich auf das größte Handelsabkommen in der Geschichte des asiatisch-pazifischen Raums geeinigt, das RCEP (Regional Comprehensive Economic Partnership). 2,2 Milliarden Menschen leben in dem neuen Handelsblock. Sie produzieren mehr als 30 Prozent der Weltwirtschaftsleistung – und hatten vor der Coronakrise einen Anteil von 29 Prozent am globalen Handelsvolumen.

Wer eine Marktposition in China anstrebt, muss vor Ort produzieren

Spätestens jetzt steht fest, dass der Export fertiger Produkte aus Deutschland und Europa in der Zukunft nicht mehr funktionieren wird. Wer eine Marktposition in China anstrebt oder diese festigen will, muss vor Ort produzieren. RCEP macht es Wettbewerbern aus Fernost leicht, zollbegünstigt Preise und Margen zu drücken. Noch kritischer aber sind die Forderungen der chinesischen Regierung zu bewerten, die von den Abnehmern eine jährliche Steigerung des „local contents“ nicht nur erwarten sondern auch kontrollieren.

Wir sorgen für Ihren Produktionsstandort in China

Die Bestrebung der Regierung nach geringeren Importquoten besteht schon seit länger. Deshalb haben wir 2019 mit der Erschließung eines Gewerbeparks in unmittelbarer Umgebung der bekannten Küstenstadt Tsingtau (Qingdao), begonnen. Nur 700 km nördlich von Shanghai und per Flugzeug, Bahn und Schiff gut erreichbar bietet dieser Standort alles, was ein KMU erwartet und finanzieren kann. Wir bieten Büro- und Produktionsräume in Größenordnungen von 500 - 5000 qm. Wahlweise kommt ein Miet- oder Kaufverhältnis infrage.
 

lagerhalle-lutz-precision-weifang_s.jpg